NABU

Die Listspinne

5. Juli 2018

In der Familie der Raubspinnen gehört die Listspinne zu den kleineren Arten. Ihr Körper ist bis zu 1,5 cm lang, Männchen sind ein bisschen kleiner und dunkler gefärbt als Weibchen. Der Achtbeiner mag sonnige Stellen mit nicht zu hohen Pflanzen, wo sie im Netz kopfunter den Insekten auflauert. Die Listspinne wird auch Brautgeschenkspinne genannt, weil […]

Lesen

NABU: Insektensommer gestartet

5. Juli 2018

Naturfreunde sollen Sechsbeiner zählen Zähl’ mal, was da krabbelt und flattert: Am 1. Juni startete der NABU sein neues Citizen-Science-Projekt „Insektensommer“, die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Naturfans sind aufgerufen, in ihrer Umgebung vom 3. bis zum 12. August Insekten zu beobachten und unter www.insektensommer.de online zu melden. „Mit dem Insektensommer wollen wir auf die […]

Lesen

Die Schnirkelschnecke

23. April 2018

Schnirkelschnecken (auch Bänderschnecken genannt) gehören zu unseren buntesten Gehäuse-Schnecken. Die Grundfarben reichen von Gelb über Rosa bis Hellbraun. Darauf sind sie meistens mit bis zu fünf verschiedenen Bändern (daher der Name!) gezeichnet. In unserer Region leben zwei ganz ähnliche Arten, die sich vor allem durch die Färbung der Mündung unterscheiden. Sie heißen entsprechend Weißmündige oder […]

Lesen

Der Raubwürger

8. Dezember 2017

Entgegen seinem gruseligen Namen raubt, noch würgt er andere Tiere. Der Raubwürger ist ein Singvogel, der mit dem Neuntöter verwandt ist. Der amselgroße Raubwürger ist an seinem schwarz-grau- weißen Gefieder sehr gut zu erkennen. Typisch ist ein breites, schwarzes Band am Kopf, das an eine Räubermaske erinnert. Bei genauerer Betrachtung kann man seinen hakenförmigen Schnabel […]

Lesen

Der Feldhase

26. Oktober 2016

Nur auf den ersten Blick kann man Feldhasen mit Kaninchen verwechseln: Ein Hase ist etwa doppelt so groß wie ein Wildkaninchen, er lebt allein und nur zur Paarungszeit kann man mehrere Tiere gleichzeitig beobachten. Der Feldhase gräbt auch keine Höhlen, sondern ruht sich in einer Sasse, einer flachen Vertiefung im Acker oder Grasland, aus. Bei […]

Lesen

Die Amsel bleibt Spitzenreiterin

12. Juli 2016

Rund 800 Teilnehmer zählten 13.900 Vögel bei der Stunde der Gartenvögel in Hamburg. Vom 13. bis 15. Mai waren Naturliebhaber wieder bundesweit aufgefordert, Gartenvögel zu beobachten und dem NABU zu melden. In Hamburg beteiligten sich 798 Menschen an diesem Citizen-Science-Projekt und zählten 13.977 Vögel. Bundesweit reichten fast 50.000 Teilnehmer/-innen ihre Beobachtungen ein. In Hamburg bleibt die […]

Lesen

Der Laubfrosch

26. April 2016

Spurensuche im Brook Unsere kleinste Froschart und die einzige, die auf Bäume und Sträucher klettern kann. Dank der langen Zehen mit Haftscheiben an den Spitzen, kann der Laubfrosch sogar in die Baumkronen klettern und geschickt von Blatt zu Blatt springen. Den Tag verbringen die Tiere gerne in Zweigen oder auf Blättern, wo sie sich stundenlang […]

Lesen

dem Frühling auf der Spur

26. April 2016

Startschuss für den bundesweiten Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ der Naturschutzjugend (NAJU) Was flattert und blüht, zwitschert und hüpft denn da? Wie in jedem Jahr sind jetzt wieder die kleinen Naturdetektive gefragt. Die NAJU lädt alle Kinder bis 12 Jahre dazu ein, den diesjährigen Frühlingsboten Brennnessel, Tagpfauenauge, Grasfrosch und dem vom NABU gewählten Vogel des Jahres, dem […]

Lesen

Pfeifen, Zwitschern, Tirilieren

26. April 2016

Die Vogelwelt in Volksdorf erleben Der Frühling ist die Zeit der Vögel, jetzt singt und ruft es wieder in Gärten und Parks. Doch wie klingt eigentlich ein Rotkehlchen oder eine Blaumeise? Naturinteressierte Hamburgerinnen und Hamburger können sich diese Fragen bei den vogelkundlichen Spaziergängen des NABU beantworten lassen. Von März bis Juni lädt der Naturschutzbund ein, […]

Lesen

Gefahr für Fledermäuse im Feuerholz

26. Februar 2016

NABU bittet um erhöhte Aufmerksamkeit Der NABU Hamburg bittet derzeit um besondere Rücksicht auf Fledermäuse, die Holzstapel im Freien als Winterquartiere nutzen. Vor allem im Kaminholz wird es für die Tiere gefährlich, sobald dieses verfeuert wird: Aufgrund ihrer Winterstarre haben Fledermäuse dabei keine Chance zu entkommen oder sich bemerkbar zu machen. Manchmal fallen die reglosen […]

Lesen