Schlusslicht

So weit – so gut?

6. Dezember 2019

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Ja, es stimmt: Das Jahr 2020 steht vor der Tür. Dann sind zwei Jahrzehnte seit dem Jahrtausendwechsel vergangen – genau genommen 19 Jahre, auch wenn es immer noch Leute gibt, die das seitdem bestreiten. Was aber niemand in Zweifel ziehen kann, so sehr man es manchmal auch möchte: Es […]

Lesen

Wie bekommen wir den Draht los?

24. September 2019

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder „The Golden Age of Wireless“ – „Das Goldene Zeitalter des Drahtlosen“, so hieß vor knapp 40 Jahren ein Album des Musikers Thomas Dolby. Ein bisschen hat es noch gedauert, aber jetzt geht es wohl wirklich los, denn wir bekommen 5G: höchstauflösende Videos in Echtzeit, optimale Verkehrsführung, jede Information sofort […]

Lesen

Da weiß man, was man hat – aber nicht, was man verpasst

11. Juli 2019

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Ja, ich gebe zu, ich habe es wieder getan. Aber sie passten richtig gut, waren auch günstig im Ausverkauf. Also habe ich gleich zwei Paare gekauft – von ein und demselben Schuhmodell. Nun wird mir keiner einen exzessiven Hang zu Akkumulation von Fußbekleidung nachsagen können, vielmehr trage ich Schuhe […]

Lesen

Der Nachbar, das wohlbekannte Wesen

20. Mai 2019

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Der Fernsehspot eines großen Versicherungskonzerns zeigte schon vor mehr als drei Jahrzehnten: Die wichtigste Grundlage für eine gute Nachbarschaft in Deutschland ist – eine Rechtsschutzversicherung. Diese gefühlt unendlich oft wiederholte Werbung muss ganze Generationen von Mietern und Eigenheimbesitzern geprägt haben: Ich habe Recht und wenn nicht, dann wenigstens Rechtsschutz, […]

Lesen

Klein, aber … oh je?

4. März 2019

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Kleinanzeigen im Duvenstedter Kreisel? Wirklich? Und dann noch gedruckt? Warum nicht gleich einen Herold engagieren, der die Inserate von einem Pergament ablesend mitten im realen Duvenstedter Kreisverkehr verkündet! Anzeigen gehören ins Internet, das weiß doch jeder – ob man sein altes Auto verkaufen will oder eine Jugendstillampe sucht, die […]

Lesen

Und plötzlich ist man weg…

12. Dezember 2018

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Hallo! Ja, da bin ich wieder. Genau genommen war ich gar nicht weg – zumindest nicht im realen Leben, aber irgendwie digital. Ein neuer Provider, ein paar Versäumnisse beim Umleiten der E-Mail, schon war ich partiell meiner virtuellen Existenz beraubt, für den Duvenstedter Kreisel und andere. So entstand die […]

Lesen

Nägel mit Köpfen – Schrauben mit Akku

5. Juli 2018

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Und dann hat man ihn sich doch gegönnt: Nach mehreren Reinfällen mit Billiggeräten aus dem Baumarkt war es an der Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen und den wahren, amtlichen Akkuschrauber zu kaufen, eben den, den man auch auf Baustellen bei den Profis sieht. Gut, ganz billig war er […]

Lesen

April! April?

23. April 2018

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Na, auch in den April geschickt worden? Eigentlich sollte es Spaß machen, dem Urheber des Scherzes, im besten Fall aber auch seinem Opfer. Aber irgendwie ist das nicht mehr wie früher, seitdem es keine noch so absurde Behauptung mehr gibt, die einem nicht irgendjemand abnimmt – und keine empirisch […]

Lesen

Scheiden tut weh…

27. Februar 2018

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Und dann kommt der Moment. Man wusste, dass er droht, ja man hat ihn erwartet, sein Näherkommen gespürt, und doch ist es ein Schrecken, wenn er wirklich da ist: Der Zeitpunkt, an dem man weiß, dass man Abschied nehmen muss – von den Schuhen, die sich nun so weit […]

Lesen

Hurra, wir sind wieder wer!

8. Oktober 2017

Das letzte Wort hat Wulf Rohwedder Nun haben wir es offiziell: Hamburg ist die eigentliche Hauptstadt Deutschlands, vielleicht sogar der Welt. Die Titel- geschichte eines – zufälligerweise – in der Stadt ansässigenNachrichtenmagazins macht klar: Berlin war gestern, mehr als Hamburg geht nicht. Und schon ist die Hansestadt in zwei Fraktionen geteilt: Die, die es schon […]

Lesen