Rundblick

9. Oktober 2018

Süße Nachrichten aus dem Norden

Fehmarns Tortenbotschafterin Anja Neumann ist künftig mit einem rollenden Café unterwegs

Träume zu verwirklichen braucht Zeit. Und Geduld. Und handwerkliches Geschick. Anja Neumann hat von allem genug. Schließlich ist sie als Pâtissier ständig in allen drei Disziplinen gefordert. Versierte Leser kennen ihre köstlichen Backrezepte, die sie seit einiger Zeit im Duvenstedter Kreisel veröffentlicht. Doch nun macht Fehmarns Tortenbotschafterin mobil. Genauer gesagt wird sie mobil und und hat einen geschichtsträchtigen Zirkuswagen zum rollenden Café ausgebaut.

So sah der Wagen noch aus, als er als Schule des Zirkus Siemoneit-Barum diente.

„Vor neun Jahren wurde der Zirkus Siemoneit-Barum aufgelöst, alle Requisiten und der Fuhrpark verkauft“, erzählt Anja Neumann, die in Einbeck-Volksen quasi vis-à-vis vom Winterquartier des bekannten Familienzirkus aufwuchs. Schon als Kind wünschte sie sich einen eigenen Wagen, nutzte die Gelegenheit und kaufte zusammen mit ihrem Vater die fahrende Zirkusschule. Dort hatten Generationen von Zirkuskindern die eingebauten Schulbänke gedrückt – darunter auch Rebecca Siemoneit-Barum, „Lindenstraßen“-Fans besser als „Iffi Zenker“ bekannt.

„Zuckerwatte wird es künftig bei mir allerdings nicht geben“, sagt Anja Neumann lachend, „dafür exquisite Torten und Kuchen nach traditionellen Rezepten Fehmarns.“ Das ist naheliegend, schließlich möchte sie süße Botschaften überbringen und die Sonneninsel als Urlaubsparadies bekannter machen.

1985 zog die gebürtige Niedersächsin aus Liebe zum Surfsport nach Fehmarn. „Zudem erfüllte ich mir den Wunsch, dass meine Kinder auf einer Insel aufwachsen und eröffnete ein Café mit 130 Plätzen, das schnell zu einem beliebten Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische wurde.“ Glückliche Kinder, glückliche Gäste. Und ein – im wahrsten Sinne – mitgenommener Zirkuswagen, der in einer Scheune geduldig auf seine neue Bestimmung wartete. Zeit für die Renovierung war knapp, vor allem als Anja Neumann die Leitung der Hofbäckerei von Schloss Weissenhaus übernahm.
In der raren Freizeit nahm das Projekt Caféwagen dank tatkräftiger Hilfe von Sohn Malte langsam Gestalt an. Der erste Platz bei einem Ideenwettbewerb auf Fehmarn brachte den Titel „Tortenbotschafterin“ und 2500 Euro als Finanzspritze für ein neues Dach, Isolierung und Farbe für den Außenanstrich. Auch der Innenausbau ging voran – und nun ist alles fertig. Ein Verkaufstresen und eine Küchenzeile mit Kuchenhochschrank, Backofen, Kühlschrank, Spüle und Kaffeemaschine sind eingezogen, ebenso eine klappbare Eckbank mit Tisch. Gäste können im stilvollen weißen Nordic-Chic-Ambiente samt Treibholzlampen, Insel-Fotografien und liebevoll gesammelten Muscheln bewirtet werden.

Premiere wird dank Unterstützung des örtlichen Tourismusverbandes am ersten Oktoberwochenende am Südstrand von Fehmarn sein. Danach macht sich das kleine, feine Café auf nach Duvenstedt, wo Anja Neumann seit etwa zwei Jahren lebt. Von dort aus wird es zu Veranstaltungen und Märkten in der Umgebung gehen wie etwa zum Duvenstedter Lichtermeer.

Am 1.12. zum Lichtermeer in Duvenstedt freut sich Anja Neumann auf Ihren Besuch im Zirkuswagen.

„Ich backe seit Kindesbeinen mit Leidenschaft“, erzählt Anja Neumann. Tante Emma legte früh den Grundstein mit dem Sandkuchen und Co. „Menschen eine schmackhafte Freude zu machen, ist das Größte, was es gibt“, bekräftigt die neue Café-Besitzerin. In ihrem Wägelchen lassen sich vor allem regionale Spezialitäten wie Fehmarnsche Nusstorte, Butterkuchen, Windbeutel und Kröpel (Hefebällchen) „vernaschen“. Die Rezepte stammen von alteingesessenen Inselfamilien wie zum Beispiel von der 90-jährigen Annekatrin Detlef, die eigens für ihre vier Töchter ein handgeschriebenes Backbuch angefertigt hat. „Ein Exemplar hat sie mir geschenkt“, freut sich Anja Neumann. Beim Nachbacken wird es jedoch nicht bleiben: „Ich möchte traditionelle Rezepte modern interpretieren. Das reicht von kleinen Änderungen der Zutaten über eine innovative Präsentation etwa als Törtchen im Glas.“

Auch wenn sie sich ihren Traum erfüllt hat, ein Wunsch bleibt: Ein zugtauglicher Trecker, um mit dem rollenden Café stilecht auf Reisen gehen zu können. Aber auch das braucht Zeit. Und Geduld. Und handwerkliches Geschick – doch das hat Anja
Neumann.

Claudia Blume