Kulinarisches

17. September 2012

Kürbisschaumsuppe mit steirischem Kernöl

KÜCHENNOTIZEN AUS DEM LENZ

Es gibt einen guten Grund in Duvenstedt essen zu gehen – das Restaurant Lenz direkt am Kreisel. In dem modern und hell eingerichteten Landhaus genießt man bodenständige Haute Cuisine in entspannter Atmosphäre. Leslie Himmelheber legt beim Einkauf seiner Produkte besonderen Wert auf regionale Erzeugnisse und liebt den kreativen Einsatz saisonaler Produkte. Sein Geschäftspartner Marco Blitzner und sein umsichtiges, präsentes Serviceteam garantieren einen unvergesslichen Abend. Er versteht es mit seinen ausgesuchten Weinen, die vorwiegend aus Deutschland kommen, jeden Geschmack zu treff en und jedes Essen zu begleiten. Kein Wunder also, dass das inhabergeführte Restaurant oft ausgebucht ist und daher eine Reservierung empfohlen wird.

Exklusiv für den Duvenstedter Kreisel gibt Leslie Himmelheber Einblicke in seine Kochkünste und wird für jede Ausgabe ein saisonales Rezept bekanntgeben. Diesmal lautet seine Küchennotitz aus dem Lenz „Kürbisschaumsuppe mit steirischem Kernöl“.

ZUBEREITUNG

Zuerst schwitze ich die Schalotten in Butter an und lösche sie mit Estragonessig ab. Dann gebe ich das Curry und den Muskatkürbis dazu. Nachdem ich dies getan habe, mische ich das Tomatenmark unter und fülle den Ansatz mit dem Geflügelfond auf. Den Kürbis in der Flüssigkeit weich kochen lassen. Nun gebe ich Creme fraiche und Sahne hinzu. Danach mixe ich die Suppe, passiere sie durch ein feines Sieb und schmecke Sie mit Salz ab. Nun kann ich die Suppe auf vorgewärmten Tellern anrichten. Dazu gebe ich z. B. noch etwas Flußkrebse und beträufle die Suppe mit dem Kernöl.

TIPP:
Für meine Kürbissuppe verwende ich ausschließlich Muskatkürbis, weil er in Verbindung mit dem Curry und dem Essig ein wundervolles Aroma entfaltet.

Leslie Himmelheber