Rundblick

8. Oktober 2017

Da ist das Ding

Die neue Website von Duvenstedt aktiv ist online

Die optimale Darstellung für das jeweilige Endgerät
Der Webauftritt der Stadtteilinitiative setzt ganz auf Responsive Design – eine Entwicklung, die man nur begrüßen kann. Der Seitenaufbau orientiert sich automatisch am jeweiligen Endgerät, mit dem ein Nutzer das Angebot aufruft. Egal, ob Sie die Website mit dem Smartphone, Tablet oder Desktoprechner anschauen –
der Inhalt wird immer optimal dargestellt.

Was hat sich geändert?
Neben der automatischen Anpassung des Formats war das vorrangige Ziel die stärkere Mitgliederdarstellung. „Dieser Schritt bedeutet eine klare Positionierung: Das Angebot bzw. die Vielfalt der Dienstleister, Einzelhändler und Gastronomie werden so ideal präsentiert“, so Beate Rudloff, 1. Vorsitzende von Duvenstedt aktiv. „Wir wollen damit noch deutlicher hervorheben, welches vielfältige Angebot in unserem Stadtteil vorhanden ist.“

Auf www.duvenstedt-aktiv.de befinden sich als erstes die Topbanner, ein Slider-Modul mit den Darstellungen aller Mitglieder. Mit einem „Klick“ darauf wird man auf die einzelnen Mitgliederseiten geleitet und erhält die richtigen Informationen zum Unternehmen, Bilder und Kontaktdaten. Sozusagen eine Micro­webseite für jedes Mitglied mit einer dafür entwickelten Gesamtdarstellung, Bild und Textinhalten.
Veranstaltungen der Region und Termine werden in einer übersichtlichen Liste zusammengefasst und durch eine Farbgebung strukturiert.

Die wichtigste Änderung aus Sicht der Nutzerführung ist außerdem die klare Sortierung und Darstellung in Rubriken bzw. Branchen. „Dieses Konzept hat sich schon im letzten Print-Flyer bewährt“, so Christine Wagner, 2. Vorsitzende. „Somit können die Nutzer noch schneller nach Angeboten suchen und sie auch finden.“

Fazit
„Aus unserer Sicht eine gelungene, zeitgemäße Darstellung unserer Stadtteilinitiative. Ein Webauftritt ohne viele Schnörkel, klar strukturiert und vor allem eine Präsentation, bei der unsere Mitglieder im Vordergrund stehen“, so Beate Rudloff.
Überzeugen Sie sich selbst auf www.duvenstedt-aktiv.de

die Redaktion