Kulinarisches

11. September 2014

Steinpilzquiche

lenzKüchennotizen aus dem Lenz

quicheteig

Zubereitung des Teiges
Mehl, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zu einem homogenen Teig kneten. Mit etwas Mehl die Arbeitsfläche und das Nudelholz bestäuben und den Teig auf ca. 3 mm Dicke ausrollen. Mit Backpapier die vorgesehene Form auslegen. Den Teig etwas größer als die Form ausschneiden, sodass man einen angemessenen Rand hat.
Mit einer Gabel Löcher in den Teigboden stechen und ca.
12 Min. bei 185 °C backen.

Je nach gewünschter Farbe etwas kürzer oder länger backen.
fuellung

Zubereitung der Füllung
Die Steinpilze mit einem Tuch abreiben und etwaige Sand-rückstände mit dem Messer entfernen. In gleichmäßige Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter anbraten.
Die Eier mit der Sahne mixen und mit Salz, Petersilie und dem Steinpilzpulver abschmecken.
Nun die Steinpilze in die fertige Quicheform geben und mit der „Royal“ (Sahne-Ei-Mischung) angießen.
Für ca. 8-10 Min. in den vorgeheizten Ofen bei 180 °C geben.

Leslie Himmelheber

TIPP

I.    Servieren Sie die gebratenen Steinpilze als Vorspeise mit Parmesan und Olivenöl.
II.    Anstelle der Steinpilze eignen sich auch hervorragend Pfifferlinge oder Kräutersaitlinge.