Kultur & Unterhaltung

3. Dezember 2019

Was die Sterne sagen …

Astrologie-Schnellkurs

Folge 2: Die drei Kreuze

Der Tierkreis setzt sich aus zwölf Zeichen zusammen, die in drei Kreuze oder Qualitäten aufgeteilt sind. Kombiniert man vier Elemente mit drei Qualitäten, so ergeben sich zwölf Tierkreiszeichen. Im kardinalen Kreuz dringt die Energie in die Umwelt, um etwas zu bewirken. Widder bringt sich selbst und seinen Pioniergeist ein. Krebs, als Quelle der Liebe, möchte umsorgen. Waage sorgt mit Diplomatie für Fair Play. Steinbock sorgt entschlossen und zielstrebig für Struktur im Leben. Im festen (oder fixen) Kreuz konserviert sich die Energie im Wesenskern, wo sie reift und auf den richtigen Moment wartet. Stier herrscht über das Sinnlich-Materielle, bewahrt und besitzt. Löwe hat eine intensive Eigendrehung und will das volle Leben. Skorpion hält an intensiven, leidenschaftlichen Gefühlen fest. Wassermann behält, leicht distanziert, einen klaren Kopf und den Überblick. Im beweglichen (oder flexiblen) Kreuz dringt der Energiefluss sowohl von innen nach aussen als auch umgekehrt; ein ständiger Austausch. Zwillinge lebt in der quirligen Welt des Kontaktaustausches. Jungfrau will ständig ordnen und optimieren, strebt die Perfektion an. Schütze berauscht sich an immer neuen Ideen. Fische liebäugelt mit anderen Welten und fühlt eine tiefe, ambivalente Sehnsucht.

Horoskop von Dezember bis Januar

Widder 21.3. - 20.4.
Widder sind forsch und mutig, leider auch etwas unvorsichtig. Die Zeitqualität hat momentan etwas leicht Drängendes, das etwas nervös machen kann. Diese Energie kann konstruktiv eingesetzt werden. Jedoch sollte man Freunde vorwarnen: Keine Angst, ich will nur spielen! Wenn jetzt trotzdem Streit vom Zaun bricht: Ommmm! Tief durchatmen und versuchen wieder cool zu sein. So manches, was man in der Hitze des Moments sagt, ist nicht so gemeint.

Stier 21.4. - 20.5.
Stiere sind sinnlich und lieben die Natur. Im grauen Spätherbst richtet sich diese Seite nach innen und ins Häusliche. Adventszeit und Neujahr könnten kuschelig werden; eine Zeit zum Auftanken. Kochen, gemütliche DVD-Abende, ein Buch in der Wanne lesen. Nur Vorsicht: Der Energiepegel sollte hierbei nicht ins Phlegmatische abkippen, sonst kommt man mit dem Hintern nicht wieder hoch vom Sofa.

Zwilling 21.5. - 21.6.
Zwillinge brauchen Abwechslung und hassen Langeweile. Sich festzulegen heißt alles auf eine Karte zu setzen. Gefährlich! Was, wenn du einen Fehler machst und hinterher alles bereust? Dezember und Januar bieten so manche Gelegenheit, einmal eine andere Betrachtungsweise auszuprobieren. Schließlich gibt es keine „Fehler“, sondern nur Erfahrungen, die im Repertoire noch „gefehlt“ haben. Also: Ruhig mal etwas weiter aus dem Fenster herauslehnen, es passiert schon nichts Schlimmes.

Krebs 22.3. - 22.7.
Der Einsiedlerkrebs bewegt sich vorsichtig seitwärts tänzelnd oder einen Schritt vor und zwei Schritte zurück. Bei Gefahr kann er erstarren und sich totstellen. Die kommenden Monate sind eine Periode, in der es sich lohnen könnte, die Fühler vorsichtig auszufahren und sich einzubringen. Jemand braucht ein mitfühlendes Herz und kann sich im Gegenzug als äußerst dankbar und anhänglich erweisen.

Löwe 23.7. - 23.8.
Das Leben ist schön – ein typisches Löwe-Credo. Der Jahreswechsel bringt den Alltag ein bisschen in Schwung, so dass man endlich einmal aus dem Vollen schöpfen kann, hierfür sorgt der Planet Uranus. Vielleicht gibt es Routinen im Alltag, die schon lange öde sind? Jetzt ist die Zeit, um auch mal auszubrechen und Neues auszuprobieren.

Jungfrau 24.8. - 23.9.
Jungfrauen mögen kein Chaos. Ordnung ist das halbe Leben. Müßiggang ist aller Laster Anfang. Typische Klischees für dieses Zeichen. Also warum nicht alles einmal ein bisschen entspannter angehen? Ein bisschen Unordnung hat noch keinem geschadet und jeder braucht mal ein Time Out! Sollen doch andere einmal aufräumen und sich um alles kümmern! Aber hinterher nicht jammern, wie schlimm es aussieht.

Waage 24.09. - 23.10.
Waagen finden Streit und Missklang unangenehm und halten diese Zustände nur schwer aus. Zum Jahreswechsel wird gerade dieser Nerv besonders getroffen. Vorsicht: Nicht jeder Disput lässt sich klären und manchmal darf man auch parteiisch sein. Am besten, man versucht sich nicht allzu sehr provozieren zu lassen; manche Menschen finden Streit gesund und normal.

Skorpion 24.10. - 22.11.
Skorpione schätzten Klarheit und Ehrlichkeit und müssen immer wieder mal den einen oder anderen Knopf beim Gegenüber drücken, um zu überprüfen, ob auch alles noch „echt“ ist. Neptun verfeinert zum Jahreswechsel die Antennen, und so spürt man Dinge, die andere nicht wahrhaben wollen. Sagt man jetzt etwas oder nicht? Am besten, man hört auf den inneren Instinkt.

Schütze 23.11. - 21.12.
Höher, schneller, weiter und sich ständig neu begeistern können – das ist die Maxime des Zentauren mit Pfeil und Bogen, der den Schützen repräsentiert. Aber allzu oft verfliegt das Interesse auch wieder und alles ist auf einmal anders. Der Jahreswechsel eignet sich für ein paar wohlgemeinte Vorsätze. Es wäre gut einmal zu versuchen, bei nur einer Sache zu bleiben und diese auch durchzuziehen!

Steinbock 22.12. - 20.1.
Steinböcke machen gerne Nägel mit Köpfen. Was sie anpacken, möchten sie auch zu Ende bringen. Was könnte man sich für 2020 vornehmen? Das neue Jahr erfordert vielleicht die eine oder andere Kurskorrektur? Wichtig ist nur, dass man sich auch nur etwas vornimmt, das man auch erreichen kann, so dass man nicht enttäuscht wird. Es geht auch eine Nummer kleiner, man muss es sich nicht immer so furchtbar schwer machen.

Wassermann 21.1. - 19.2.
Keiner versteht den Wassermann. Wäre ja auch langweilig, oder? Zum Jahreswechsel liegen viele Impulse in der Luft, die unruhig und tatendurstig machen. Eine günstige Zeit, um sich auszuprobieren. Aber hierbei sollte man das Umfeld unbedingt mit einbeziehen, damit man nicht alleine auf der Strecke bleibt, denn das wäre, trotz aller Unabhängigkeit, doch auch langweilig, oder?

Fische 20.2. - 20.3.
Die Sensibelchen des Tierkreises. Fische leben in einer anderen Welt, die für andere weder greifbar, noch zugänglich ist. Rückzugsphasen zum Träumen und Auftanken sind sehr wichtig. Zum Jahreswechsel fühlt man sich vielleicht besonders leicht gekränkt und missverstanden. Wunden lecken kann jetzt zelebriert werden, aber nicht nur für sich alleine im stillen Kämmerlein. Viel schöner ist der Trost von lieben Menschen, denn danach ist auf einmal alles wieder gut!

Martin Sebastian Moritz

 

Lebenshilfe-Astrologie

Die meisten Menschen kennen nur ihr Sonnenzeichen. Ein Geburtshoroskop besteht aber aus vielen weiteren Details und ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Ob als Lebenshilfe für praktische Fragen des Alltags oder zum besseren Verständnis der eigenen Anlagen; die Astrologie ist ein faszinierendes Gebiet. Kontaktieren Sie unseren Astrologen Dipl. Psych. Martin Sebastian Moritz, wenn Sie eine Beratung wünschen oder tiefer in die Materie eindringen wollen. Auf seiner Webseite finden Sie viele spannende Angebote zum Schnuppern und Kennenlernen. https://astro-via.com/