Kulinarisches

29. November 2019

Nougatringe mit gerösteten Haselnüssen

Anjas Backrezepte

Jeder von uns hat es: Ein Lebensmittel, das sie oder ihn schwach werden lässt. Bei mir sind es definitiv Nougat­ringe. Ein wunderbares Dauergebäck: Mürbeteig, Nougatcreme, geröstete Haselnüsse und dunkle Schokolade. Leider habe ich seit dem Wegzug aus meiner Heimat nie wieder den Geschmack der Nougatringe meiner Kindheit gefunden. Also habe so lange in meiner Backküche experimentiert, bis ich das für mich perfekte Rezept gefunden habe. Dieses Jahr sind meine Lieblingskekse perfekt geworden. Gern gebe ich mein Rezept an Sie weiter.

Zutaten: Rezept für ca. 45 Nougatringe

Für den Mürbeteig:
340 g Mehl
80 g Puderzucker
1 Pr. Salz
1 Eigelb
1 Ei
200 g Margarine oder Butter

Für die Nougatmasse:
250 g weiche Butter
500 g schnittfestes Nuss-Nougat

Für den Überzug:
100 g Vollmilchkuvertüre
200 g Zartbitterkuvertüre
im Wasserbad miteinander schmelzen
250 g Haselnüsse

 

› Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche 2 mm dünn ausrollen. Kreise (5 cm Ø) ausstechen. Aus der Mitte der großen Kreise wiederum kleine Kreise (2,5 cm Ø) ausstechen.
Die entstandenen Teigringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teigreste zusammenkneten und weiterverarbeiten wie bereits beschrieben. Im vorgeheizten Backofen ( 175 Grad Heißluft oder 160 Grad O/U Hitze ) 7-10 Minuten goldgelb backen.
Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

› Zum Verzieren Haselnüsse in einer trockenen Pfanne braun rösten. In ein Sieb geben und die braune Haut abreiben. Haselnüsse grob hacken.

› Die weiche Butter und das Nougat ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kreisförmig auf die Mürbeteigringe spritzen..

› Haselnüsse darüberstreuen und etwas andrücken. Plätzchen für 15 Minuten ins Tiefkühlgerät stellen (so sind sie schön fest und können leicht in die warme Kuvertüre getaucht werden).

› Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen.
Ringe kurz in die Kuvertüre tauchen, etwas abtropfen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

 

Anja Neumann
Tortenbotschaft Fehmarn