Kulinarisches

20. Mai 2019

Weingut Fürst Hohenlohe-Oehringen

Kellermeister und Betriebsleiter Joachim Brand erläutert die Weine von Fürst Hohenlohe-Oehringen in Detlevs Wine Tasting Club.

Bio-Weinempfehlung von Sommelier Detlev Heinrich

Als nachweislich ältestes Familienunternehmen Deutschlands blickt das Weingut Hohenlohe-Oehringen in 27. Generation auf eine 1253 beginnende Geschichte des Weinbaus in Württemberg zurück.

Im 17 Hektar umfassenden Monopol-Weinberg „Verrenberger Verrenberg“ werden traditionelle Rebsorten wie Riesling, Lemberger und Spätburgunder in höchster Öko-Qualität angebaut. Der Keuperboden des Verrenbergs (VDP. Große Lage) ergänzt die jeweiligen Rebsortencharaktere mit einem einmalig feinwürzigen, kräutrigen Aroma. Betriebsleiter Joachim Brand setzt auf Charakterweine fernab von Uniformität.

Das Weingut wurde kürzlich vom Weinführer Eichelmann auf vier Sterne heraufgestuft und der Weinführer Gault Millau erhöhte seine Bewertung auf zwei Trauben.

Folke Kaempfe („Alte Rader Schule“) lieferte das Wild-Menü zum Wein-Event in Detlevs Wine Tasting Club.

Am 29. März 2019 stellte sich Joachim Brand, Kellermeister und Betriebsleiter des Weinguts, ambitionierten Hamburger Weinliebhabern in DETLEVs WINE TASTING CLUB im Frahmredder 16. Brand gab Einblick in die jahrhundertealte Kunst des „Winemaking“ in Süddeutschland. Die großartigen Weine wurden (wie immer in Detlevs Wein Tasting Club) aus mundgeblasenen Sommelier-Gläsern von Riedel verkostet.

Da die Rotweine des Weinguts sehr gut mit Wild harmonieren, ist es nicht verwunderlich, dass als Speisebegleitung Wildschwein aus dem Duvenstedter Brook von Folke Kaempfe aus dem Restaurant „Alte Rader Schule“ beigesteuert wurde. Auszug der verkosteten Top-Weine des Weinguts Fürst Hohenlohe-Oehringen:

2017 Untersteinbach Blauer Portugieser,
trocken. Jugendliches Kirschrot mit violettem Reflex. In der Nase besticht das Kirscharoma. Am Gaumen dann rotfruchtige Komponenten, eingelegte Kirschen und Blaubeeren mit einem zarten Gerbstoff-Finish. Passt zu Rinderroulade, Gulasch, Wildschwein, Lamm, Raclette, gefüllte Pflaumen im Speckmantel, gefüllte Paprika, Ratatouille. 12,0% Vol., 0,75 l-Flasche 10 Euro.

2016 Verrenberer Verrenberg,
Lemberger Großes Gewächs, trocken. Sehr konzentrierter, voluminöser Lemberger mit viel reifer Frucht wie Himbeere und Brombeere, mit viel Schmelz im Abgang. Äußerst dichter Wein mit großem Reifepotential dank ausgeprägter, aber dezent feinkörniger Tanninstruktur. Passt zu allen Arten von Wild, rotem Fleisch, Hartkäse. Drei Stunden vor Genuss dekantieren. 13,5% Vol., 0,75 l-Flasche 34 Euro.

2015 Ex flammis orior,
trocken (absolutes Spitzen-Cuvée von Lemberger, Cabernet Franc, Merlot). Rubinrot, im Duft Beerenfrucht zusammen mit Schokolade, Kaffee und Röstaroma. Das Beerenaroma, das die Ausgewogenheit zum Tanningerüst bildet, spiegelt sich im Gaumen wider. Passt zu allen Arten von Wild, Lamm, Steak, Ente, Hartkäse oder „einfach so“. Drei Stunden vor Genuss dekantieren. 13,5% Vol., 0,75 l-Flasche 38 Euro.

Im Handel erhältlich bei DETLEVs WINE TASTING CLUB, Frahmredder 16, HH-Poppenbüttel (Do-Sa 15-22 Uhr) sowie unter www.winetastingclub.hamburg bzw. Tel. 0172-4115599.

In Restaurants und Weinbars im Alstertal und den Walddörfern zu genießen in der „Alten Rader Schule“, Rader Weg 209, Tangstedt, sowie in DETLEVs WINE TASTING CLUB.

Detlev Heinrich

 

Sommelier & Weinhändler Detlev Heinrich
Sommelier Detlev Heinrich lebt seit mehr als 25 Jahren in Hamburg. Er stammt aus Baden-Württemberg, dem Bundesland mit den meisten Spitzen-Restaurants in Deutschland. Heinrichs Familie ist seit vielen Jahrzehnten im Weinbau verwurzelt und Wein spielte in allen Lebenslagen stets eine große Rolle. Der geprüfte Sommelier betreibt im „Quartier am Stormarnplatz“ in Poppenbüttel DETLEVs WINE TASTING CLUB als Weinhandlung, moderne Weinbar, Vinothek und Event-Location für private und geschäftliche Feiern. Er bietet seinen Gästen mehr als 200 trinkfertig temperierte Weine aus 6 Kontinenten und 17 Ländern, die er selbst verkostet und mit Top-Noten bewertet hat.