Kultur & Unterhaltung

11. Dezember 2018

Für den Wunschzettel

Buchtipps von Heike Klauder

 

Alex T. Smith:
Mr. Pinguin
und der verlorene Schatz
Mr. Pinguin ist ein selbsternannter Detektiv und er langweilt sich. Dann gibt es endlich einen ersten Fall: Im „Museum für exklusive Seltsamkeiten“ ist ein Goldschatz verschollen! Mit seinem Assistenten, der Kung-Fu-kämpfenden Spinne Colin nimmt er die Spur auf und stellt fest: Im Museum lauert ein Dschungel voller Geheimnisse auf sie … Witzig, schräg, spannend und mit schönen Illustrationen.

 

 

 

 

Olaf R. Dahlmann:
Fillingers Erbe
Die Hamburger Anwältin Katharina Tenzer soll ihren neuen Mandanten davor bewahren, als Steuerflüchtling verhaftet zu werden. Bernhard Fillinger hat kaum den Boden auf dem Hamburger Flughafen betreten, da wird er mit einigen Schüssen tödlich niedergestreckt. Zurück bleiben Fillingers Sohn und eine Spur in die Schweiz. In Hamburg kommt schwere Arbeit auf Katharina Tenzer zu. Nach „Das Recht des Geldes“ ein zweiter spannender Krimi von Olaf Dahlmann.

 

 

 

 

Marc-Uwe Kling:
Der Tag, an dem die Oma das
Internet kaputt gemacht hat
Unglaublich … Oma hat das Internet kaputt gemacht und zwar überall! Max kann nicht telefonieren, Luisa keine Musik hören und Mama und Papa kommen früh von der Arbeit wieder. Erst weiß keiner, was er so ohne Internet tun soll. Doch alle haben Zeit füreinander und verbringen gemeinsam einen tollen Tag! Neben seinem Taschenbuch „Die Känguru-Apokryphen“ hat Marc-Uwe Kling in diesem Herbst auch diese schöne Kindergeschichte veröffentlicht.

 

 

 

 

Dörte Hansen:
Mittagsstunde
2015 erlangte Dörte Hansen mit „Altes Land“ einen Sensationserfolg. Mit ihrem neuen Roman „Mittagsstunde“ wird sie das wiederholen: Ingwer Feddersen fährt zurück in sein Heimatdorf Brinkebüll in Nordfriesland. Dort will er sich um seine Großeltern kümmern, die – inzwischen alt und sturköpfig – mit ihrem Gasthof völlig überfordert sind. Dieser hat schon bessere Zeiten gesehen – genau wie das Dorf selbst und seine übrigen Bewohner. Mit viel Wärme erzählt Dörte Hansen über das Verschwinden der bäuerlichen Welt und wirft einen liebevollen Blick auf die Menschen.