Sport & Freizeit

15. Oktober 2018

Zelten und Trainingslager am DSV-Fußballplatz

Dieses Jahr hatten unsere Trainer Jan und Florian die tolle Idee ein kleines Trainingscamp für unseren 2011er Jahrgang zu veranstalten. Spiel, Spaß, Training und Übernachten in Zelten, direkt neben dem Fußballplatz war angesagt. Los ging es am Freitag um 16:30 Uhr mit einem Mannschaftsfoto, dann gab es ein kurzes Fußballmatch unter den Kindern. Im Anschluss folgte das Duell „Kinder/Trainer gegen Eltern“. Es war ein hart umkämpftes Spiel mit gnadenlosen Grätschen gegen die Eltern, aber auch feinem Ausdribbeln von der Kinderseite. Trotz der (gefühlt) unendlich vielen Kinderfüße gewannen die Eltern und alle Beteiligten hatten viel Spaß.

Während die Mannschaft von unserer DSV-Vereinsgaststätte „Abseits“ verpflegt wurde, bauten die Eltern fleißig Zelte. Nach dem Essen ging es ans „Einrichten“; nach einem kurzen Abendtraining alberten Florian und Jan mit den Jungs im Dunkeln auf dem Platz herum. Wenn einer der Trainer „Neymar“ rief, sollten sich alle auf den Boden werfen und vor Schmerzen hin- und herrollen – ein Riesenspaß!
Jan versuchte ein paar Breakdance-Einlagen zum Besten zu geben. Die Raupe nach hinten klappte noch ganz gut…

Um 21:30 Uhr gingen alle in ihre Zelte und haben bestens geschlafen. Irgendwann ist einer der Jungs aus dem Lager ausgezogen, weil der Zeltnachbar so laut schnarchte (wer kennt das Problem nicht?). Ab 6:20 Uhr sind die Kinder alle nach und nach wach geworden und waren topfit. Wir, die Trainer und unterstützende Eltern, waren natürlich nicht topfit… Nach dem Morgentraining gab es eine kurze Mannschaftsbesprechung, in der der 1. und 2. Kapitän von den Trainern ernannt wurden. Außerdem wurde noch ein Begrüßungsabschlag und der neue Schlachtruf des Teams eingeübt. Dann gab es endlich ein leckeres Frühstück für alle im „Abseits“.

Um 9 Uhr wurde unser zweites Punktspiel der Saison angepfiffen. Trotz des anstrengenden Vortages und der kurzen Nacht waren unsere Spieler topfit. Aufgrund unseres großen Kaders konnten leider nicht alle mitspielen. Diejenigen, die dieses Mal nicht aktiv sein konnten, haben aber als Zuschauer ihre Teamkameraden fleißig angefeuert. So konnten wir das Spiel gegen unseren Nachbarschaftsverein Lemsahl 4:2 gewinnen. Gut gemacht!

Nach dem Spiel unternahmen wir einen Ausflug zum Gut Wulksfelde, um zu spielen, zu klettern, die Tiere zu streicheln und eine Wasserschlacht zu machen. Wieder beim DSV angekommen spielten unsere Jungs noch auf dem Beach-Volleyballfeld.

Alle hatten viel Spaß beim Camp und es haben sich neue Freundschaften unter den Spielern gebildet.

Vielen Dank an unsere tollen Trainer Jan und Florian – die Kinder wollen nun bestimmt jedes Jahr ein Fußballcamp machen. Vielen Dank auh an den DSV, dass das Trainings-Zeltlager dort stattfinden konnte.

Jana Duchow, eine Spielermutter