Kulinarisches

15. Oktober 2018

Erstes Wein-Battle in der „Weinselection“

Winzer vs. Winzer

Wir starten in Zusammenarbeit mit „Weinselection“ in Lemsahl in dieser Septemberausgabe mit einer neuen Aktion, die fünf Mal im Jahr stattfinden wird.

Zwei Winzer aus Württemberg und Baden treten gegeneinander an: Sabrina Roth vom Weingut Roth in Happenbach vs. Philipp Rieger, Weingut Rieger in Buggingen Betberg.

Zur Person Sabrina Roth: Auf rund fünf Hektar bauen Sabrina Roth und Christian Kircher Trollinger, Lemberger, Samtrot, Riesling, Weißburgunder und Muskateller an und verzichten auf Trendgewächse. Lieber hebt man sich durch eine heute beinahe wieder ungewöhnliche Weinbereitung und entschiedenes Engagement für eine schlecht beleumundete Sorte ab. Das fast 150 Jahre alte Weingut mit angeschlossenem Gasthof blüht etwas im Verborgenen: Die Weine werden kaum beworben, sind im Handel schwer zu finden und im Weingut selbst dank großem Insider-Renommees schnell ausverkauft.

Zur Person Philipp Rieger:
Vier Generationen leben und arbeiten gemeinsam auf dem Bio-Weingut Rieger. Das bedeutet viel Erfahrung. Wissen und Tradition treffen auf Neugierde, Tatendrang und Innovation. Dies zu vereinen ist eine Kunst und was daraus resultiert, sind kleine Kunstwerke!
Der respektvolle Umgang mit der Natur und das Erzeugen bester Qualität sind die entscheidenden Ziele des biologisch-dynamischen Weinbaus.
„Auf dieser Grundlage kultivieren wir unsere Weinberge mit Leidenschaft, Überzeugung und Zertifizierung“, sagt Philipp Rieger.

Beide Winzer werfen für ihren edlen Wettstreit fünf ihrer feinsten Weine ins Rennen – jeweils einen Gutswein, einen Lagenwein, einen Premiumwein sowie zwei Rotweine und lassen die „Tropfen“ der Weingüter aufeinandertreffen.

Welcher Wein schmeckt besser? Welcher Winzer hat die besseren Argumente? Und als Gäste können Sie mitentscheiden, welcher Winzer das Battle gewinnt, denn Sie können dabeisein und zusätzlich als Gewinner der Jury ein Wochenende im Weingut des Gewinners verbringen.
Am 18. Oktober starten wir mit dem ersten Wein-Battle in der „Weinselection“. Für 49 Euro sind Sie dabei – bitte rechtzeitig Plätze reservieren, denn die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. Sie genießen die vorgestellten Weine und werden mit Flammkuchen vom benachbarten Restaurant „Flammkuchentraum“ versorgt.

An diesem Abend wird auch der Duvenstedter Kreisel vor Ort sein und in der November-Ausgabe berichten, wie sich die Winzer „geschlagen“ haben bzw. welches Weingut den Wettkampf für sich entscheiden konnte.

Wir freuen uns auf einen spannenden, unterhaltsamen und vor allem genussvollen Abend, an dem Baden auf Württemberg trifft.

die Redaktion